Die Gemeinde Puntagorda und ihre Orte


Puntagorda ist eine Gemeinde im Westen La Palmas. Der Verwaltungssitz ist der kleine, malerische Ort Puntagorda – der größte Ort der Gemeinde ist El Pinar. Die weiteren Orte der Gemeinde sind Fagundo und El Roque. Die Gemeinde ist im Süden durch die Schlucht Barranco de Garome und im Norden durch die Schlucht Barranco de Izcagua begrenzt. Der Artenreichtum an Pflanzen und die üppige Vegetation geben der Gemeinde das ländliche und bezaubernde Flair unberührter Natur. Zahlreiche Mandelbäume prägen die Landschaft der Gemeinde, in der vorwiegend landwirtschaftlichen Anbau von Gemüse betrieben wird.
In der Region der Gemeinde können zahlreiche Spuren der Guanchen erkundet werden – in verbliebenen Resten von Bauwerken und in zahlreichen Höhlendarstellungen.

 

Übernachten in der Gemeinde Puntagorda und ihren Orten


Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Fincas sind die bevorzugten Übernachtungsmöglichkeiten in der Gemeinde. Ferienhäuser können auch im Rahmen von Pauschalurlauben gebucht werden. Zimmer in Hotels oder Pensionen stehen ebenfalls zur Auswahl.


Infrastruktur


Durch die Hauptstraße um die Insel ist die Gemeinde gut erreichbar. Für die eigene Mobilität vor Ort empfiehlt sich ein Mietwagen.


Sehenswertes


In dem herrlichen Kiefernwald El Fayal lädt ein Erholungspark mit zahlreichen Sporteinrichtungen zu einem Besuch ein. Für die kleinen Besucher steht ein großer Spielplatz zum Austoben zur Verfügung.
Der Aussichtspunkt Mirador de Miraflores, der sich auf dem gleichnamigen Berg befindet ist ein beliebtes Ausflugsziel.
In der Kirche von San Mauro Abad, die zu Beginn des 16. Jahrhunderts erbaut wurde, können wertvolle Bilder bewundert werden.
Zwei Windmühlen stellen Zeugen der Vergangenheit der Gemeinde dar.
Das Naturschutzgebiet der Izcagua-Schlucht, zu dem auch ein Großteil der atemberaubenden Steilküste gehört, begeistert mit seiner Pflanzenwelt aus Tabaiba und zahlreichen Wolfsmilchgewächsen.
In der Nähe von El Roque können uralte Drachenbäume bewundert werden. Darunter ist auch der windschiefe Drachenbaum, der als ältester Drachenbaum der Insel bezeichnet wird.