Die Gemeinde Brena Alta und ihre Orte


Die Gemeinde Brena Alta liegt im Osten La Palmas und gilt als beliebter Wohnort für diejenigen, die ihren Arbeitsplatz in der Hauptstadt Santa Cruz de La Palma haben – hier herrscht ländliches, idyllisches Ambiente und die Hauptstadt ist dennoch nicht weit entfernt. Das Bild der Gemeinde ist durch hübsche Häuser und schön angelegte Gärten geprägt – eine kleine beschauliche Gemeinde, die noch hauptsächlich von der Landwirtschaft lebt. Der Tabakanbau und die Herstellung von Zigarren, die noch von Hand gefertigt werden, sind wichtige Einnahmequellen für die Einwohner der Gemeinde. Die vollständige Bezeichnung der Gemeinde lautet Villa de Brena Alta. Der Verwaltungssitz der Gemeinde ist der Ort San Pedro de Brena Alta, der die meisten Einwohner der Gemeinde hat. Die weiteren, kleinen Orte der Gemeinde sind El Llanito, Miranda, El Porvenir, La Cuesta, Buenavista de Arriba, Brena, Buenavista de Abajo, Las Ledas und Botazo.
Die Gemeinde und ihre kleinen Orte liegt am Osthang der Cumbre Nueva und bietet eine Vielzahl an Wanderwegen in die unberührte Natur.

 

Übernachten in der Gemeinde Brena Alta und ihren Orten


Hotels und Pensionen in der Gemeinde im Osten La Palmas bieten Zimmer an, die vor Ort gebucht werden können – manche können vorab online reserviert werden. Es gibt bereits Angebote für Hotels im Zuge eines Pauschalurlaubs für die kleine Gemeinde.


Infrastruktur


Die Gemeinde ist mit einem Mietwagen bestens zu erreichen. Die Hauptstraße um die Insel und auch die Ost-West-Verbindung liegen in unmittelbarer Nähe. Busse und Taxen stehen ebenfalls als Transportmittel zur Verfügung.


Sehenswertes


Die Gemeinde Brena Alta ist – wie die Nachbargemeinde Brena Baja – für die Herstellung von Zigarren bekannt. Das traditionelle Drehen der Zigarren von Hand kann in San Pedro de Brena Alta beobachtet werden.
Außergewöhnlich sind die Zwillings-Drachenbäume, die Dragos Gemelos, die am Wegrand nach San Isidro bewundert werden können. Das Alter der faszinierenden Zwillings-Drachenbäume wird auf mehrere hundert Jahre datiert und mit einer Höhe von 15 Metern sind dies die größten Drachenbäume auf La Palma. Um die Entstehung dieser Naturfaszination ranken sich Legenden, dass an dieser Stelle zwei Brüder sich beim Kampf um eine Frau gegenseitig umgebracht haben sollen und den beiden zu Ehren die Frau diese Bäume gepflanzt haben soll.
Die Kirche Iglesia San Pedro Apostol befindet sich direkt an der belebten Plaza de San Pedro. Der barocke Altar, die Heiligenfiguren und der hübsch angelegte Hofgarten der im 16. Jahrhundert erbauten Kirche können dort bewundert werden.
Das Refugio El Pilar liegt am oberen Ende der Straße entlang der Cumbre Nueva. Diesen beliebten Rastplatz nutzen viele Wanderer als Ausgangspunkt in die wunderbare Natur um die Gemeinde. Die Ruta de los Volcanes, die vorbei an zahlreichen Vulkanen bis zu dem berühmten Leuchtturm von Fuencaliente führt, beginnt ebenfalls an diesem Rastplatz.
Von dem Aussichtspunkt Concepcion aus kann das üppig grüne und sehr fruchtbare Tal der Gemeinde Brena Alta betrachtet werden und zudem ein weiter Ausblick in die Nachbargemeinde und auf die Hauptstadt bis hin zur Küste der Gemeinde Puntallana genossen werden.
In den Ortsteilen Buenavista de Arriba, Buenavista de Abajo, El Pornevir und Miranda laden die schönsten Palmenhaine La Palmas zum Bewundern ein.
Brena Alta ist für Wanderurlauber und Fahrradurlauber ein wahres Paradies mit seinen zahlreichen Rad- und Wanderwegen in die unberührte Natur.
Wanderwege von dem Erholungsgebiet El Pilar oder vom Tunnel der Cumbre zum Erholungsgebiet El Pilar bieten atemberaubende Einblicke in die Natur und die imposante Vulkanregion.